Anhaltung der Schiffe im Asowschen Meer: Klimkin wird das Thema in der Sitzung der UN-Generalversammlung ansprechen

Anhaltung der Schiffe im Asowschen Meer: Klimkin wird das Thema in der Sitzung der UN-Generalversammlung ansprechen

203
Ukrinform
Russlands Vorgehen bei der Anhaltung der Schiffe, die in die ukrainischen Häfen im Asowschen Meer anlaufen, werde eines der Kernthemen sein, die die Ukraine bei der Sitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York am 24.-27. September ansprechen werde, sagte auf heutigem Briefing der Außenminister der Ukraine, Pawlo Klimkin, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Schauen Sie doch, was sie (Russen - Red.) machen. Die durchschnittliche Zeit der Aufhaltung (der Schiffe im Asowschen Meer - Red.)… übersteigt in einigen Fällen mehr als 33 Stunden. Kann dieser Transport wirtschaftlich zweckmäßig sein, wenn die Schiffe für 33 Stunden aufgehalten werden, und braucht man eine solche Kontrolle, um die Anwesenheit irgendwelcher mystischen Terroristen festzustellen, wie Russland sagt? Das ist nach allen Verfahren der Verwaltung ein völliges Hinschwinden. Wir haben all diese Daten an unsere Freunde weitergegeben…“, sagte Klimkin.

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>