Szczerski: Nicht-Beteiligung Polens am Minsker Prozess ist größte geopolitische Katastrophe des Landes

Szczerski: Nicht-Beteiligung Polens am Minsker Prozess ist größte geopolitische Katastrophe des Landes

195
Ukrinform
Die Nicht-Beteiligung von Polen am Minsk-Prozess sei die größte geopolitische Katastrophe von Warschau nach dem Jahr 1989, erklärte auf dem Wirtschaftsforum in der polnischen Stadt Krynica-Zdrój der polnische Minister der Kanzlei des Präsidenten von Polen, Krzysztof Szczerski, berichtet der Ukrinform-Korrespondent aus Polen.

„Die Nicht-Beteiligung von Polen am Format der Minsker Verhandlungen, die Unfähigkeit des vorherigen Teams, so zu machen, dass Polen Teil des Minsk-Prozesses wird, ist die größte geopolitische Katastrophe der polnischen Außenpolitik nach 1989“, sagte Szczerski.

Er stellte fest, dass die Verantwortung für diese „Katastrophe“ der Ex-Präsident von Polen Bronislaw Komorowski und ehemaliger Außenminister Radoslaw Sikorski tragen.

Nach seinen Worten versuche die gegenwärtige polnische Führung die geopolitischen Folgen dieser Katastrophe in den letzten drei Jahren dank der Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten, durch die Entscheidung des NATO-Gipfels, dank der Drei-Meere-Initiative und der Zusammenarbeit im Rahmen der Visegrad-Gruppe sowie der polnischen Präsenz in der Ukraine zu verbessern.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit «Werbung» und «PR» markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>