Vizepräsident des Deutschen Bundestages: Berlin wird um Freilassung von Senzow weiter kämpfen

Vizepräsident des Deutschen Bundestages: Berlin wird um Freilassung von Senzow weiter kämpfen

Ukrinform Nachrichten
Der Vizepräsident des Deutschen Bundestages, Wolfgang Kubicki, hat während eines Treffens in Kiew mit der stellvertretenden Außenministerin der Ukraine für Fragen der europäischen Integration, Olena Serkal, erklärt, Berlin sei bereit, sich weiter um die Befreiung von Oleg Senzow zu bemühen.

Das ließ am Dienstag der Pressedienst des Außenministeriums der Ukraine mitteilen.

Wolfgang Kubicki kam in die Ukraine zu einem Arbeitsbesuch an der Spitze der parlamentarischen Delegation des Deutschen Bundestages. Deutsche Politiker zeigten sich besorgt über die illegale Inhaftierung durch Russland der ukrainischen Bürger und betonten, dass sie ständig diese Frage im Dialog mit Russland aufrollen.

Nach den Worten von Herrn Kubicki vertritt Deutschland weiterhin die Haltung, dass die Lösung des Konflikts im Donbass im Rahmen der Abkommen von Minsk möglich ist.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-