US-Außenministerium fordert erneut Russland auf, Senzow freizulassen

US-Außenministerium fordert erneut Russland auf, Senzow freizulassen

Ukrinform Nachrichten
Das US-Außenministerium fordert erneut die Russische Föderation auf, den widerrechtlich verurteilten ukrainischen Regisseur Oleg Senzow sofort freizulassen, der bereits den 100. Tag hungert.

Dies entnimmt man der offiziellen Erklärung auf der offiziellen Website des US-Außenministeriums.

„Es ist der 100. Tag des Hungerstreiks von Oleg Senzow, dem ukrainischen Filmregisseur, der illegal in einem abgelegenen russischen Gefängnis festgehalten wird. Die Vereinigten Staaten sind tief besorgt über die Verschlechterung seiner Gesundheit, und wir erheben erneut unsere Forderung, dass Russland ihn und alle illegal gefangen gehaltenen ukrainischen Bürger in Russland und auf der Halbinsel Krim unverzüglich freilässt“, heißt es im Dokument.

„Wir hoffen, dass die russische Regierung Senzow freilassen wird, um eine solche Tragödie zu vermeiden, für die die Beamten unweigerlich verantworten werden müssen“, stellte das Außenministerium fest.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-