Infrastrukturminister Omeljan über Entscheidung, Zugverbindung mit Russland zu stoppen

Infrastrukturminister Omeljan über Entscheidung, Zugverbindung mit Russland zu stoppen

532
Ukrinform
Der Infrastrukturminister der Ukraine, Wolodymyr Omeljan, sagte in der Sendung eines ukrainischen TV-Kanals „5-Kanal“, dass Beamte vorschlagen, den Eisenbahn-Personenverkehr mit Russland aufzuheben, weil die Ukraine mit diesem Land in einem Krieg sei.

„In einem Krieg kann von der normalen Zusammenarbeit mit der Russischen Föderation keine Rede sein. Ob das jemandem gefällt oder nicht, aber das Vorgehen der Ukraine muss hart und angemessen sein. Eines dieser Elemente, die wir der Regierung zur Genehmigung vorschlagen, ist die Aufhebung des Eisenbahnpersonenverkehrs. Ich glaube, dass wir auf solche Art und Weise die Ukrainer, die noch auf ihr eigenes Risiko in die Russische Föderation reisen, außer Gefahr, entweder entführt zu werden oder in die Hände des FSB oder der anderen Sicherheitsbehörden der Russischen Föderation zu geraten, bringen werden. Wir sehen, dass diese Vorfälle sich angehäuft haben“, sagte der Minister.

Er fügte ferner hinzu: „Und zweitens, und das ist das Wesentlichste: Wenn wir uns bekriegen, gibt es keinen Grund, hin zu fahren“.

Außerdem stellte Omeljan fest, dass es eine russisch-ukrainische Freundschaft nicht gibt und nie gegeben hat. „Es gab entweder permanente Besetzung oder einfach Massenmord“.

Am 16. August hat Omeljan erklärt, er habe ein „historisches Dokument“ unterschrieben, dessen Einzelheiten nicht bekannt gegeben werden. Allerdings ist es bereits bekannt, dass es die Verbindung mit dem benachbarten Russland anbelangt.

Am 6. August erklärte Omeljan, dass die Ukraine die Eisenbahnverbindung mit Russland komplett einstellen kann. An demselben Tag hat der Stellvertreter des Vertreters des Präsidenten auf der Krim vorgeschlagen, den Busverkehr mit Russland einzustellen.

Im Jahr 2017 war am einträglichsten für „Ukrsalisnyzja“ (Ukrainische Eisenbahngesellschaft – Red.) die Zugverbindung Kiew - Moskau. Die Statistiken der Eisenbahner belegen, dass die Waggons dieses Zuges zu 77 % voll waren. Insgesamt brachte dem Unternehmen diese Zugslinie 154 Millionen Hrywnja (UAH) Gewinn.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit «Werbung» und «PR» markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>