Bau der Kertsch-Brücke: Poroschenko begrüßt EU-Sanktionen - 31.07.2018 14:25 — Ukrinform Nachrichten
Bau der Kertsch-Brücke: Poroschenko begrüßt EU-Sanktionen

Bau der Kertsch-Brücke: Poroschenko begrüßt EU-Sanktionen

309
Ukrinform
Der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, begrüßte auf Twitter die EU-Entscheidung über die Verhängung von Sanktionen gegen 6 russische juristische Personen.

„Ich begrüße die Entscheidung des Rates der Europäischen Union über die Verhängung von Sanktionen gegen 6 juristische Personen, die am illegalen Bau der Kertsch-Brücke beteiligt waren“, schreibt Poroschenko.

Er gab auch aa, dass er das Außenministerium ermächtigt hat, weiter an der Verschärfung der Sanktionen gegen den russischen Aggressor und jegliche natürliche und juristische Personen zu arbeiten, die mit dem Versuch der Annexion und der vorübergehenden Besetzung der ukrainischen Krim verbunden sind.

Wie berichtet hat die EU Sanktionen gegen russische Unternehmen für den Bau der Brücke von Kertsch verhängt.

Der Beschluss vom 30. Juli ist im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht.

So unterfallen ab dem 31. Juli unter europäische Sanktionen „Institut Giprostroimost - St. Petersburg“, „Schiffbaubetrieb „Saliw“, „Strojgazmontasch – Brücke“ und „Wad“ von Wologda, auch zwei Firmen von Arkadi Rotenberg „Mostotrest“ und „Strojgazmontasch“, die früher auf der Sanktionsliste der USA waren.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>