Tusk: EU auf Gesetzänderungen gespannt

Tusk: EU auf Gesetzänderungen gespannt

Ukrinform Nachrichten
Die Europäische Union erkenne die Fortschritte bei der Umsetzung der Reformen in der Ukraine an, aber dem Kampf gegen die Korruption müsse Vorrang gegeben werden.

Dies erklärte der EU-Ratspräsident Donald Tusk auf Ukrainisch nach dem Gipfeltreffen Ukraine-EU am Montag in Brüssel, berichtet der eigene Ukrinform-Korrespondent.

"Wir begrüßen das vor kurzem verabschiedete Gesetz über den Antikorruptionsgerichtshof und erwarten Änderungen, die für eine sachgemäße Arbeit des Gerichtshofs notwendig sind", so Präsident des Europarats.

Darüber hinaus betonte Tusk, dass die Antikorruptionsreformen für die Tagesordnung der Ukraine vorrangig sein müssen.

Er machte auch deutlich, dass die Wirtschaft der Ukraine allmählich die Krise bewältige und eine positive Dynamik an den Tag lege.

Das ukrainische Parlament hat am 21. Juni einen Gesetzentwurf als Grundlage angenommen, wodurch vorgeschlagen wird, die Schaffung und die Tätigkeit des Antikorruptionsgerichtshofs und Garantien für Richter zu regeln.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-