Russlands Ombudsfrau: Besuch von Wyschinski in Sicht

Russlands Ombudsfrau: Besuch von Wyschinski in Sicht

224
Ukrinform
Die Ombudsfrau der Russischen Föderation Tatjana Moskalkowa will am 23. Juni den Chefredakteur RIA Novosti Ukraine, Kirill Wyschinski,   in Untersuchungshaft besuchen, der in der Ukraine wegen des Staatsverrats angeklagt wird.  

Dies teilt der ukrainische Fernsehsender Hromadske unter Berufung auf die Menschenrechtsbeauftragte der Russischen Föderation Moskalkowa mit.

Sie hätte einen Brief an die Menschenrechtsbeauftragte der Werchowna Rada Ljudmyla Denyssowa geschrieben, heißt es.

„Im Rahmen der Vereinbarung über die Einhaltung des Prinzips der Parität will ich am 23. Juni 2018 den Bürger der Russischen Föderation Kirill Walerjewitsch Wyschinski, Jahrgang 1967 besuchen, der in Untersuchungshaft, in der Stadt Chersson gehalten wird“, schrieb sie im Breif.

Moskalkowa bedankte sich auch bei Denissowa „für ihr Vorhaben, Maßnahmen für seine Versetzung (von Wyschinski – Red.) aus Chersson nach Kiew zu treffen“.

Insgesamt werden in Russland und auf der besetzten Krim ungefähr 70 ukrainische Polithäftlinge von ihnen auch der Ukrinform-Journalist Roman Suschtschenko festgehalten, der angeblich wegen der Spionage zu 12 Jahren Haft in der Kolonie mit strengen Haftbedingungen in Russland schuldig gesprochen war.

nj

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-