Jahrestag der Visafreiheit mit der EU

Jahrestag der Visafreiheit mit der EU

253
Ukrinform
Am 11. Juni vor einem Jahr ist die Visafreiheit zwischen der EU und Ukraine in Kraft getreten.

Das Abkommen über die visumfreie Einreise für Ukrainer wurde am 17. Mai 2017 in Straßburg in Anwesenheit des Staatschefs der Ukraine Petro Poroschenko und des EU-ParlamentspräsidentenAntonio Tajani unterzeichnet. Für dieses Abkommen wurde die Ukraine 144 Reformen umgesetzt.

Die ukrainischen Staatsbürger mit biometrischen Reisepässen dürfen in 26 Länder der EU ohne Visum einreisen, außer dem Vereinigten Königreich und Irland. Die Visafreiheit gilt für Österreich, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Deutschland, Kroatien, Griechenland, Rumänien, Ungarn, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Polen, Portugal, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Tschechien und Zypern. Auch Island, Norwegen, die Schweiz und Liechtenstein, die nicht zu zur EU, aber zum Schengenraum gehören, schlossen sich dem Abkommen an. Ukrainer können sich 90 Tag innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen im Schengenraum aufhalten. Die Ukrainer, die in der EU studieren oder arbeiten wollen, benötigen das nationale Visum der Kategorie „D“.

Im letzten Jahr verbesserte sich die Ukraine im Reisepass-Ranking um 20 Plätze.

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-