Liechtenstein will die Ukraine in der UNO und OSZE unterstützen

Liechtenstein will die Ukraine in der UNO und OSZE unterstützen

Ukrinform Nachrichten
Das Fürstentum Liechtenstein wird die Ukraine bei ihrer Zusammenarbeit mit der Vereinten Nationen und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) unterstützen. Das erklärte der Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein vor der Presse nach einem Treffen mit Präsident der Ukraine Petro Poroschenko in Kiew.

Der Thronfolger sagte weiter, er habe beim Treffen seine Besorgnis über die Lage in der Ostukraine, sowie die Hoffnung auf eine friedliche Lösung des Konflikts geäußert. „Wir sind ein kleines Land, wir haben nur begrenzte Möglichkeiten und wir können nur begrenzt helfen, wird werden aber alles in unserer Macht stehende tun“, versprach der Erbprinz.

Alois von und zu Liechtenstein weilt in der Ukraine zu einem offiziellen Besuch. Das ist der erste Besuch einer hohen Vertreters von Liechtenstein in die Ukraine nach der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen beiden Ländern.

ch

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-