Denisowa hält Mord an Babtschenko für eine Herausforderung für die Ukraine

Denisowa hält Mord an Babtschenko für eine Herausforderung für die Ukraine

290
Ukrinform
Der Mord an dem Journalistin Arkadij Babtschenko sei eine Herausforderung für das gesamte Rechtsschutzsystem und die Zivilgesellschaft, erklärte Ljudmyla Denysowa, Bevollmächtigte der Werchowna Rada der Ukraine für Menschenrechte, teilt ihre Pressestelle mit.

„Die Gesellschaft erwartet wirksame Maßnahmen von den Behörden bei der Untersuchung des Mordes an Arkadij Babtschenko und in anderen Resonanzfällen mit der Verletzung der Rechte von Journalisten. Es ist eine Herausforderung, sowohl für das gesamte Rechtsschutzsystem als auch für die Zivilgesellschaft. Nun müssen wir beweisen, dass unser Staat im Kampf um die Redefreiheit standhalten kann. Ehre einem wirklich taktkräftigen und unbefangenen Journalisten Arkadij Babtschenko und mein Beileid an seine Familie“, zitiert Denisowa ihr Pressedienst.

Frau Denisowa stellte fest, der Mord an Arkadij Babtschenko sei ein weiterer Fall der dreisten Abrechnung mit Journalisten.

Nach der Ansicht von Denisows sollte ein effektives Sicherheitssystem, das den Schutz der Rechte von Journalisten bei der Ausübung ihres Berufes garantieren würde, auf der staatlichen Ebene errichtet werden.

Auch sagte Denisowa, sie werde persönlich die Ermittlungen des Mordes an Arkadij Babtschenko kontrollieren.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-