OVK-Stab: Intensität der Kamphandlungen zurückgegangenen

OVK-Stab: Intensität der Kamphandlungen zurückgegangenen

496
Ukrinform
Die Situation im Raum der Durchführung der Operation der Vereinten Kräfte (OVK) im Donbass bleibt kontrollierbar.

In den letzten 24 Stunden ist die Intensität der Kampfhandlungen wesentlich zurückgegangen. Die russischen Besatzungstruppen haben die Waffenruhe 22 Mal gebrochen. Vier Mal wurden dabei schwere Waffen eingesetzt. Die ukrainischen Militärs antworteten darauf adäquat.

Dies teilte das Pressezentrum der Operation der Vereinten Kräfte mit.

Richtung Gorliwka wurden die Kampfhandlungen in der Nähe der Ortschaften Switlodarsk, Sajtsewe und Nomogorodske geführt. Richtung Donezk – im Raum der Ortschaften Schachty Butowky, Krasnogoriwka und Marjanka.

Es war überdies die Zuspitzung der Situation Richtung Mariupol zu verzeichnen.   

Infolge der Kampfhandlungen wurden gestern zwei ukrainische Armeeangehörige verwundet. Sie waren umgehend ins Krankenhaus gebracht. Es hat zum Glück in den Regierungseinheiten keine Verluste gegeben, heißt es.

nj

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-