Entscheidung des Seegerichtshofs über Kertsch-Brücke ist im Jahr 2019 möglich

Entscheidung des Seegerichtshofs über Kertsch-Brücke ist im Jahr 2019 möglich

432
Ukrinform
Die Entscheidung des Internationalen Seegerichtshofs über den Bau durch Russland der Kertsch-Brücke auf der besetzten Krim könne man im Jahr 2019 erwarten, hat ihre Meinung die Vertreterin des Präsidenten in der Werchowna Rada Iryna Luzenko in der Sitzung des Schlichtungsrates zum Ausdruck gebracht, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Ich denke, dass bis Ende des Jahres 2018 die Behandlung dieser Frage (im Internationalen Seegerichtshof) beginnt, im Jahr 2019 werden wir das Ergebnis erwarten“, sagte Frau Luzenko.

Sie erinnerte daran, dass den Bau dieser Brücke die Weltgemeinschaft verurteilt hat, insbesondere die USA, die EU, NATO, Großbritannien, Kanada.

Iryna Luzenko betonte ferner, dass nach der Anweisung des Staatspräsidenten beim Internationalen Seegerichtshof ein Antrag zum Schutz der souveränen Interessen der Ukraine gestellt wurde, auch im Zusammenhang mit dem Bau der Kertsch-Brücke.

Wie Ukrinform berichtet hat, hat die Russische Föderation am 15. Mai offiziell den Autoverkehr auf der Brücke über die Straße von Kertsch in die durch Russland besetzte Krim gestartet. An der Eröffnungszeremonie hat der russische Präsident Wladimir Putin teilgenommen, der auf der Brücke am Steuer des Lastwagens Kamaz fuhr.  

Der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, bezeichnete den illegalen Bau der Kertsch-Brücke als weiterer Beweis für die Missachtung des Völkerrechts durch den Kreml.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-