Briten für Sicherheitspartnerschaft mit EU

Briten für Sicherheitspartnerschaft mit EU

162
Ukrinform
Großbritannien und die Europäische Union müssen eine enge Sicherheitspartnerschaft nach dem  Brexit aufbauen, um den Terroranschlägen der Islamisten und den Versuchen Russlands, westliche Demokratien zu untergraben, entgegenzustehen.

Dies wird der Chef des Sicherheitsdienstes Großbritanniens, Andrew Parker, bei der bevorstehenden Veranstaltung in Berlin erklären, die von den deutschen Geheimdiensten organisiert wird, berichtet Reuters.

Außer der Gefahr seitens des Islamischen Staates in Syrien und dem Irak wird Parker auf Russland als ein feindliches Land hinweisen, das versucht, „aggressive und nachteilige“ Handlungen mit Hilfe seiner Militär- und Aufklärungsdienste vorzunehmen.

Darüber hinaus wirft Parker dem Kreml „grobe Verletzungen der internationalen Regel“ vor und wird sagen, dass der Angriff auf Skripals in Salisbury ein Beispiel der bösartigen Handlungen der Russlands Regierung gewesen war, die riskiere, das Land in „eine isolierte Partie“ zu verwandeln.

nj

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-