Donbass: Wohnhäuser mit 122-mm-Kanonen beschossen

Donbass: Wohnhäuser mit 122-mm-Kanonen beschossen

355
Ukrinform
In den letzten 24 Stunden blieb die Situation im Raum der Durchführung der Operation der Vereinten Kräfte (OVK) im Donbass nach wie vor angespannt. Die  russischen terroristischen Truppen haben erneut mit dem Einsatz der Artillerie die Wohnhäuser in der Ortschaft Sajtsewe, Region Donezk unter Feuer genommen.

Dies teilte das Pressezentrum der Operation der Vereinten Kräfte mit.

Die Kampfhandlungen wurden gestern in einzelnen Strecken der ganzen Entflechtungslinie geführt. In der Nähe der Ortschaften Sokolnyky, Majorsk, Awgiijwka, Nowhorodsjke, Starohnatiwka setzte der Gegner fünf Mal verbotene Waffen wie 122-mm-Kanonen ein. Aktive Verteidigungshandlungen der Einheizten der Vereinigten Kräfte störten die Realisierung der Pläne des Feindes, der Verluste getragen hatte.

Laut Angaben des Nachrichtendienstes sind drei Okkupanten ums Leben gekommen, drei weitere wurden verwundet.  

Während der Kampfhandlungen wurden drei ukrainische Armeeangehörige verwundet. Sie wurden in das Militärspital gebracht. Sie sind außer Lebensgefahr.

nj

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>