G7-Länder können Sanktionen gegen Russland ausweiten

G7-Länder können Sanktionen gegen Russland ausweiten

400
Ukrinform
G7-Länder seien bereit, zusätzliche Sanktionen gegen Russland zu verhängen, sollte dies die Situation erfordern, heißt es in dem gemeinsamen Kommuniqué der Außenminister der G7-Länder.

„Wir erinnern daran, dass die Dauer der mit dem Donbass verbundenen wirtschaftlichen Sanktionen direkt von der vollständigen Umsetzung durch Russland der Abkommen von Minsk abhängt. Diese Sanktionen können gelindert werden, erst dann, wenn Russland wirklich ihre Verpflichtungen einhalten wird, aber wir bleiben bereit, weitere restriktive Maßnahmen zu ergreifen, sollte Russlands Vorgehen dies erfordern“, so das Kommuniqué.

G7-Außenminister unterstützen voll und ganz die Bemühungen im Rahmen des Normandie-Formats und die Tätigkeit der Sonderbeobachtermission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) bei der Suche nach einer Lösung der ukrainischen Krise.

„Wir sind überzeugt, dass der einzige Weg, eine dauerhafte Lösung des Konflikts zu erreichen, durch die vollständige Erfüllung von Abkommen von Minsk liegt“, besagt das Dokument.

Wie Ukrinform berichtete, ist gestern im kanadischen Toronto der Gipfel der Außenminister der G7-Länder zu Ende gegangen. Zum ersten Mal in der Geschichte hat an der Sitzung die Ukraine teilgenommen.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>