Vergiftung von Skripal: US-Außenministerium beschuldigt Russland

Vergiftung von Skripal: US-Außenministerium beschuldigt Russland

205
Ukrinform
Nur Russland hatte Motive, Mittel und Erfahrungen, um einen Giftanschlag im englischen Salisbury zu verüben.

Das erklärte die Pressesprecherin des US-Außenministeriums Heather Nauert in ihrem Statement am Mittwoch. Die USA teilen die Einschätzung Großbritanniens, dass Russland die Verantwortung für den Einsatz chemischer Waffen auf britischem Boden trägt, entweder für den absichtlichen Einsatz oder die Unfähigkeit, ihre Bestände an diesem Nervengift anzumelden oder zu sichern, heißt es im Statement. Nur die russische Regierung Motive, Mittel und Erfahrungen bei der Durchführung solcher Anschläge, Russland habe diesen Nervenkampfstoff entwickelt und habe Erfahrungen bei der Ermordungen im Auftrag des Staates.

Das US-Außenministerium verurteilte den Einsatz von Chemiewaffen „überall, zu jeder Zeit, von jedermann und unter allen Umständen“. Die Behörde rief den US-Sicherheitsrat und den Exekutivrat der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) auf, sich den USA anzuschließen, um eine Front gegen den Einsatz chemischer Waffen zu bilden.

Sergej Skripal und seine Tochter Julia wurden am 4. März Opfer eines Attentats mit Nervengift im englischen Salisbury. Die britische Premierministerin Theresa May sagte, Russland sei „höchstwahrscheinlich“ für diesen Giftanschlag verantwortlich.

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-