Ukrainische Diplomaten bereiten sich auf das schlimmste Szenario im Donbass vor

Ukrainische Diplomaten bereiten sich auf das schlimmste Szenario im Donbass vor

Ukrinform Nachrichten
Das ukrainische Außenministerium schätze sehr hoch die Wahrscheinlichkeit, dass Russland die Ukraine vor dem Hintergrund der jüngsten Entwicklungen in Syrien angreifen könne, erklärte in einem Kommentar am Montag der stellvertretende Außenminister der Ukraine, Wasyl Bodnar.

„Hundertprozentig kann niemand über die mögliche Reaktion Russlands auf das Vorgehen der westlichen Alliierten in Syrien sagen, weil man nicht weiß, was im Kopf des Herrn Putin vorgeht. Aber man muss sich auf das Schlimmste vorbereiten. Letzte Woche (am 13. April - Red.) war ich zusammen mit dem slowakischen Amtskollegen im Osten, und wir haben gesehen, dass sich unsere Soldaten auf die Verteidigung und das schlimmste Szenario vorbereiten“, sagte Bodnar.

Er teilte mit, dass ukrainische Diplomaten nun daran arbeiten, um den Fokus der Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit von Ereignissen in Syrien auf die Ukraine zu rücken, in dem Sinne, dass im Osten unseres Landes der Angriff seitens Russlands auch möglich ist.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-