Turtschynow: Verzicht auf Atomwaffen war historischer Fehler

Turtschynow: Verzicht auf Atomwaffen war historischer Fehler

Ukrinform Nachrichten
Der Sekretär des Rates für Nationale Sicherheit und Verteidigung der Ukraine, Olexandr Turtschynow, hat den Verzicht der Ukraine auf Atomwaffen als einen „ historischen Fehler“ bezeichnet.

In der heutigen Welt kann jeder nur auf seine eigenen Kräfte verlassen, sagte der Politiker in einem Interview für „Gordon“. Nur die starke Ukraine können sich Respekt verschaffen und erreichen, dass die anderen mit ihren nationalen Interessen rechnen würden. Über die Sicherheitsgarantien als Gegenleistung auf den Atomwaffenprinzip sagte Turtschynow, dass diese „nicht das Papier wert auf dem sie geschrieben wurden“.

Bis die Ukraine kein NATO-Mitglied ist, kann das Land nur auf seine eigenen Kräfte verlassen, sagte er weiter. „Was kann die Invasion einer Atommacht verhindern. Nur eine starke, moderne Abschreckungswaffe“, so Turtschynow. Das sei seiner Meinung nach eine vorrangige Aufgabe. „Niemand hat weder das moralische noch juristische Recht, diese Position akzeptieren.“

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-