Innenminister Awakow spricht sich für parlamentarisches Regierungssystem aus

Innenminister Awakow spricht sich für parlamentarisches Regierungssystem aus

176
Ukrinform
Innenminister Arsen Awakow unterstützt die Idee des parlamentarischen Regierungssystems in der Ukraine.

Das sagte er in einem Interview für Liga.net. Seine Stimme sei für die parlamentarische Republik, sagte der Minister. Die Position einen zukünftigen Präsidentschaftskandidaten zum diesem Thema sei für Awakow ein Lakmustest.

Das parlamentarische Regierungssystem würde laut dem Politiker „viele Köpfe, die für um die Macht im Land kämpfen, abkühlen, den Dualismus der Machtstrukturen beseitigen“. Die Zahl der Gruppierungen, die gegeneinander kämpfen, würde kleiner sein. In der Ukraine kämpfe in den letzten Jahren immer der Präsident mit dem Premier und der Premier mit dem Präsidenten. Das führe zu Konfliktsituationen.

Awakow hält nicht viel von einem einheitlichen Präsidentschaftskandidaten von der Regierungskoalition. Er sei der Meinung, dass der Präsident Poroschenko ein realer Kandidat für das Präsidentenamt. Der Minister wollten nicht sagen, wen er bei der Präsidentschaftswahl unterstützen will, weil er für die „parlamentarische Republik“ ist. Die Chefin der Partei „Batkiwschtschyna“ Julia Tymoschenko werde er nicht unterstützen.

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-