Deutschland weist noch vier russische Diplomaten aus

Deutschland weist noch vier russische Diplomaten aus

Ukrinform Nachrichten
Deutschland haben vier russische Diplomaten wegen des Skandals mit der Vergiftung im britischen Salisbury des Spions Sergei Skripal verlassen, berichtete der russische TASS unter Bezugnahme auf die russische Botschaft in Deutschland.

„Am Wochenende haben sie das Land verlassen“, so die Botschaft.

Am 27. März wurde die Einreise in die Ukraine für die russischen Diplomaten gesperrt, die aus dem Vereinigten Königreich wegen der Vergiftung von Sergei Skripal und seiner Tochter ausgewiesen wurden.

Am 30. März hatte Russland persona non grata 13 ukrainische Diplomaten erklärt. Dies geschah als Reaktion auf die ukrainische Ausweisung von 13 russischen Diplomaten im Zusammenhang mit „Fall Skripal“. Insgesamt haben russische Gegenmaßnahmen, die mit der Ausweisung von russischen Diplomaten verbunden sind, 23 Länder betroffen.

Weiter haben die Vereinigten Staaten insgesamt 171 russische Diplomaten mit Familien verlassen.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-