Vergiftung von Skripal: Neue Sanktionen hängen von Schritten Russlands ab – Botschafterin

Vergiftung von Skripal: Neue Sanktionen hängen von Schritten Russlands ab – Botschafterin

343
Ukrinform
Die Frage der Verhängung neuer Sanktionen gegen Russland im Zusammenhang mit der Vergiftung des ehemaligen russischen Geheimdienstagenten in Großbritannien, Sergej Skripal, werde vom weiteren Vorgehen der Russischen Föderation abhängen, sagte gestern die britische Botschafterin in der Ukraine, Judith Gough, auf dem ukrainischen TV-Kanal ICTV.

„Bisher haben wir neue Sanktionen nicht angekündigt, bis auf die, die bereits verhängt sind, aber es ist offensichtlich, dass alles von weiteren Schritten Russland abhängen wird. Das Wichtigste, worum wir uns weiterhin kümmern werden, ist unsere nationale Sicherheit“, sagte sie.

Aus ihrer Sicht sei die Ausweisung der russischen Diplomaten aus einer Reihe von Ländern in der Welt nicht nur ein Akt der Solidarität mit Großbritannien.

„Es ist auch eine ganz klare Antwort darauf, was wir als eine Bedrohung für unsere kollektive Sicherheit sehen. Dies ist das Ergebnis nicht nur einer guten Diplomatie, sondern auch eines kollektiven Gefühls, dass wir mit einer neuen und sehr schweren Herausforderung Russland konfrontiert sind“, sagte Gough.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit «Werbung» und «PR» markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>