Tusk über neue EU-Sanktionen gegen Russland

Tusk über neue EU-Sanktionen gegen Russland

Ukrinform Nachrichten
Die Europäische Union könne nach Abschluss der Untersuchungen über den Einsatz eines Kampfgiftstoffes im britischen Salisbury zusätzliche Sanktionen gegen Russland verhängen, erklärte der Präsident des Europäischen Rates nach dem EU-Gipfel am Freitag in Brüssel, teilt der Ukrinform-Korrespondent aus Brüssel mit.

„Aus meiner Sicht ist es noch zu früh, darüber zu reden, was getan werden kann. Man muss die Ergebnisse der Untersuchung abwarten, um möglicherweise den nächsten Schritt zu machen“, sagte der Präsident des Europäischen Rates auf die Frage über zusätzliche EU-Sanktionen gegen Russland als Reaktion auf die begangene Chemieattacke.

Er äußerte die Hoffnung, dass die Mitgliedstaaten schon am Montag über die Sanktionen gegen Russland auf nationaler Ebene entscheiden werden.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-