Abkommen von Minsk: Frankreich und Deutschland werden weiter Druck auf Russland ausüben

Abkommen von Minsk: Frankreich und Deutschland werden weiter Druck auf Russland ausüben

Ukrinform Nachrichten
Frankreich wird sich gemeinsam mit Deutschland um die Umsetzung des Minsker Abkommen bemühen.

Das erklärte der französische Außenminister, Jean-Yves Le Drian, auf einer Pressekonferenz in Kiew. „Wir werden weiter Druck auf Russland ausüben“, sagte der Minister. Russland müsse auch für die Umsetzung der Vereinbarungen und seiner Verpflichtungen tun. „Russland muss alles notwendige und von ihm abhängige für eine nachhaltige Waffenruhe im Donbass tun, war ein Übergang zum politischen Teil des Abkommens ermöglicht“, so Le Drian.

Der französische Außenminister rief auch die Ukraine zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen im Rahmen des Minsker Abkommens auf. Er betonte weiter, Frankreichs Position bezüglich der territorialen Integrität und Souveränität der Ukraine sei unverändert.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-