Menschenrechte auf der Krim: Ukrainischer Botschafter bei Europarat schlägt Schritte zur Verbesserung vor - 26.02.2018 15:15 — Ukrinform Nachrichten
Menschenrechte auf der Krim: Ukrainischer Botschafter bei Europarat schlägt Schritte zur Verbesserung vor

Menschenrechte auf der Krim: Ukrainischer Botschafter bei Europarat schlägt Schritte zur Verbesserung vor

401
Ukrinform
Am Tag des Widerstands der Krim gegen russische Okkupation hat der Ständige Vertreter der Ukraine beim Europarat, Dmytro Kuleba, der Organisation eine Reihe von Schritten zur Verbesserung der Menschenrechtslage auf der Krim vorgelegt.

„Da der Schutz der Menschenrechte eines der wichtigsten Ziele des Europarates ist, wird seine aktive Rolle in diesem Bereich naturgemäß sein, erklärte Kuleba. „Die Politik der Nichtanerkennung der Annexion ist gut, aber zur Zeit leiden Menschen dort und sie brauchen dringend Hilfe“, so der Botschafter weiter. Es gehe um machbare Dinge und die Ukraine sei für die Diskussionen mit der Führung des Rates und Mitgliedsländer offen.

Die vorgeschlagenen Schritte sehen Bemühungen des Generalsekretärs, des Menschenrechtskommissars, der Mitgliedsländer für die Beendigung der Repressionen der russischen Besatzungsmacht auf der Krim vor. Die Vorschläge basieren auf Beschlüssen des Ministerrates des Europarates, insbesondere bezüglich der Situation auf der Krim und der Stadt Sewastopol vom 3. Mai 2017, und auf den entsprechenden Resolutionen der Generalversammlung der UNO.

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>