Polen und Estland erwarten Verstärkung der Nato an der Ostflanke

Polen und Estland erwarten Verstärkung der Nato an der Ostflanke

283
Ukrinform
Die Nato solle in ihrer Reaktion auf die russische Aggression in der Ukraine an der Ostflanke nicht nur die Landstreitkräfte, sondern auch andere Komponente, wie zum Beispiel ihre Präsenz am Meer verstärken. Solche Erwartungen haben Polen und Estland vom Nato-Gipfel, der im Juli in Brüssel stattfinden werde, erklärten gestern während einer gemeinsamen Pressekonferenz in Warschau der polnische Außenminister Jacek Czaputowicz und der estnische Außenminister Sven Mikser, berichtet der Ukrinform-Korrespondent aus Polen.

„Nach der widerrechtlichen Besetzung der Krim durch Russland und dem Beginn des Konflikts im Osten der Ukraine war die Antwort der Nato schnell und klar, was zur Stationierung internationaler Kräfte an der Ostflanke führte. Jedoch können wir diesen Prozess nicht als abgeschlossen akzeptieren, es gibt gewisse Lücken, die gefüllt werden müssen. Man muss das Verwaltungssystem korrigieren. Man soll auch feststellen, dass alles, was bis vor kurzem gemacht wurde, auf die Landstreitkräfte konzentriert war, aber man muss auch auf die anderen Bereiche schauen, nämlich die Seestreitkräfte“, sagte Mikser.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-