Poroschenko und Sobotka erörtern Stärkung interparlamentarischen Dialogs

Poroschenko und Sobotka erörtern Stärkung interparlamentarischen Dialogs

Ukrinform Nachrichten
Ukrainischer Staatspräsident Petro Poroschenko und der Präsident des österreichischen Nationalrates, Wolfgang Sobotka, hoben beim gestrigen Treffen die Wichtigkeit der Stärkung des interparlamentarischen Dialogs zwischen den Ländern hervor, ließ Poroschenkos Pressedienst berichten.

„Petro Poroschenko äußerte die Hoffnung auf die schnelle Bildung der Freundschaftsgruppe mit der Ukraine im österreichischen Nationalrat. Wolfgang Sobotka wies auf die Reformen hin, die ukrainische Behörden durchführen“, stellte die Pressestelle fest.

Poroschenko informierte auch Sobotka über die Situation im Donbass feststellend die Solidarität Österreichs bei der Unterstützung ukrainischer Bemühungen bei der Abwehr der russischen Aggression. Er dankte auch für die Hilfe bei der Überwindung humanitärer Folgen dieser Aggression.

Die beiden Politiker einigten sich ferner auf die Wichtigkeit von Sanktionen gegen Russland.

Der ukrainische Präsident lud Sobotka in die Ukraine ein.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-