Parubij: Rada hat einen „Fahrplan“ für Gesetze der EU-Integration

Parubij: Rada hat einen „Fahrplan“ für Gesetze der EU-Integration

236
Ukrinform
Die Werchowna Rada habe gemeinsam mit der Regierung einen „Fahrplan“ für die Annahme von vorrangigen Gesetzen der europäischen Integration entwickelt, erklärte der Vorsitzende der Werchowna Rada, Andrij Parubij, bei der Eröffnung der Parlamentssitzung am heutigen Mittwoch, ließ der Pressedienst des Parlaments mitteilen.

„Die Werchowna Rada hat gemeinsam mit der Regierung einen Fahrplan von vorrangigen Gesetzen der europäischen Integration entwickelt, die während der aktuellen Sitzung angenommen werden und die wir umsetzen müssen“, sagte der Parlamentspräsident.

Parubij erinnerte daran, dass gerade an diesem Tag im Jahr 1992 der Maastricht-Vertrag unterzeichnet wurde. Er beglückwünschte den europäischen Kollegen. „Lasst uns unseren europäischen Freunden zum Feiertag gratulieren, denn unser Ziel ist die Vollmitgliedschaft in der Europäischen Union. Wir müssen alles dafür tun, um so schnell wie möglich dieses Ziel zu gelangen“, sagte er.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-