Positionen weit auseinander: Klimkin spricht mit Lawrow über Geiseln und UN-Friedensmission

Positionen weit auseinander: Klimkin spricht mit Lawrow über Geiseln und UN-Friedensmission

641
Ukrinform Nachrichten
Außenminister der Ukraine Pawlo Klimkin hat mit dem russischen Chef-Diplomat Sergei Lawrow über Freilassung von Geiseln und politischen Häftlingen und eine mögliche Friedensmission der Vereinten Nationen im Donbass gesprochen.

Das teilte Klimkin am Montag auf Twitter mit. „Die Positionen liegen sehr weit auseinander, wir müssen aber weiter arbeiten“, schrieb der ukrainische Minister. Weitere Themen des Gesprächs seien auch die Tätigkeit des Gemeinsamen Zentrums für Kontrolle und Koordination der Waffenruhe und Stabilisierung an der Trennlinie und jährliche Pressekonferenz Lawrows gewesen.

Am 15. Januar äußerte sich Lawrow auf seiner Pressekonferenz zur UN-Friedensmission in der Ostukraine und erklärte, dass Russland gegen das Budapester Memorandum bezüglich der Ukraine nicht verstoßen habe.

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-