Klimkin und Gabriel verschieben die Reise nach Donbass wegen schlechten Wetters

Klimkin und Gabriel verschieben die Reise nach Donbass wegen schlechten Wetters

Ukrinform Nachrichten
Die Außenminister von Deutschland und der Ukraine, Sigmar Gabriel und Pawlo Klimkin, haben die gemeinsame Reise nach Donbass aufgrund von schlechten Wetterbedingungen verschoben, und planen sie später, in diesem Monat, twitterte der ukrainische Außenminister Pawlo Klimkin.

„Die Wetterbedingungen haben nicht erlaubt, die Trennlinie zu besuchen, aber sie haben das produktive Gespräch mit dem Außenminister Deutschlands, Sigmar Gabriel, nicht verhindert. Wir planen die gemeinsame Reise nach Donbass später in diesem Monat“, schrieb Klimkin.

Früher teilte das das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten der Ukraine mit, dass sich die beiden Außenminister in Dnipro aufhalten, wo Klimkin Gabriel über die Situation im Donbass erzählt.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-