Ukraine empört über einseitigen Rückzug der Russen aus Gemeinsamem Zentrum für die Kontrolle und Koordination

Ukraine empört über einseitigen Rückzug der Russen aus Gemeinsamem Zentrum für die Kontrolle und Koordination

Ukrinform Nachrichten
Das ukrainische Außenministerium hat mit Empörung auf die Entscheidung der Russischen Föderation über einen Rückzug aus dem Gemeinsamen Zentrum für die Kontrolle und Koordination der Waffenruhe und Stabilisierung an der Trennlinie reagiert.

„Wir bewerten diesen beispiellosen Schritt als eine weitere Provokation, die wesentlich die Vereinbarungen von Minsk unterminiert und als den Wunsch, sich, als eine Konfliktpartei, von jeder Verantwortung für die Folgen der bewaffneten Aggression gegen unser Land zu befreien“, heißt es in einem Statement des Außenbehörde. Dieser Schritt sei ein weiterer Beweis, dass Moskau weiter versuche, die Ukraine und ihre internationalen Partner zu einem direkten Dialog mit Vertretern der illegalen Militärformationen in der Ostukraine, die von Russland kontrolliert und unterstützt würden, zu zwingen. „Mit dieser Entscheidung erhöht der Kreml deutlich die Risiken für die Beobachtermission der OSZE mit dem Ziel, der Ukraine und ihren internationalen Partnern eine nicht akzeptable Variante des Einsatzes der UN-Friedensmission im Donbass aufzubürden. Die Russische Föderation trägt, als eine Konfliktpartei im Donbass, die volle Verantwortung für die Entwicklung der Sicherheitslage und Gewährleistung der Sicherheit der Mitarbeiter der Beobachtermission in den Gebieten, die von der ukrainischen Regierung vorübergehen nicht kontrolliert werden“.

Die Ukraine wird ihre Tätigkeit im Gemeinsamen Zentrum weiter fortsetzen und sich um die Sicherheit der Beobachtermission kümmern, betonte das Außenminierbium. Die Ukraine ruft ihre internationalen Partner auf, den politischen und diplomatischen Druck auf den Kreml zu erhöhen, um die Schritte zu vermeiden, die die Vereinbarungen von Minsk unterminieren können.   

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-