„Hitparade“ der Lügner-Politiker

„Hitparade“ der Lügner-Politiker

741
Ukrinform Nachrichten
Die sozio-politische Wochenzeitschrift „Nowoe Wremja“ (nv.ua) hat zusammen mit der nicht kommerziellen Organisation VoxUkraine eine „Hitparade von hochgestellten Lügnern“ erstellt. An ihrer Spitze steht die Vorsitzende der Partei und der Fraktion „Batkiwschtschyna“ (Vaterland) in der Werchowna Rada, Julia Timoschenko.

Die Ergebnisse der Studie des Projekts VoxCheck der nicht kommerziellen Organisation VoxUkraine wurden auf der Webseite der Zeitschrift veröffentlicht, berichtete ein Ukrinform-Korrespondent.

„Die Analyse VoxCheck hat ergeben: am seltensten sagt die Wahrheit Julia Timoschenko, Vorsitzende von „Batkiwschtschyna“. Ihr folgt in der Rangliste Wadim Rabinowitsch vom „Oppositionsblock“ und zwei seine Kollegen in der Fraktion - Jurij Bojko und Oleksandr Wilkul. Auf Platz 5 ist Oleh Beresjuk von „Samopomitsch“ (Selbsthilfe)“, entnimmt man der Studie.

Die Analytiker haben 424 Zitate gesammelt, von denen, nach der Überprüfung, nur etwas mehr als ein Drittel wirklich wahrheitsgemäß war. „Das heißt, in zwei von drei Fällen lügt der hochgestellte ukrainische Politiker in seinen öffentlichen Reden, manipuliert die Daten oder übertriebt“, sagen die Analytiker.

Den Premierminister Wolodymyr Hrojsman sei es schwieriger, bei der Lüge zu ertappen, fahren sie fort.

„Am schwierigsten ist es, den Premierminister Wolodymyr Hrojsman bei der Lüge zu ertappen, etwas einfacher in dieser Hinsicht - Präsident Petro Poroschenko, und sein Hauptgegner, der „Mann ohne Pass“, Micheil Saakaschwili. Auch neigt dazu, die Wahrheit zu sagen, der Bürgermeister von Lwiw, Andrij Sadowyj, der auf dem vierten Platz in der Liste der meist glaubwürdigen Top-Politiker des Landes steht. Und auf dem fünften Platz ist Jaroslaw Moskalenko, der Anführer der parlamentarischen Gruppe „Freiheit des Volkes“, steht weiter in der Studie.

Hrojsman spreche in der Regel über die erledigte Arbeit der Regierung, beschreibe die durch das Ministerkabinett initiierten Gesetzesvorlagen, so die Analytiker.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-