Saakaschwili darf noch drei Monate in der Ukraine bleiben

Saakaschwili darf noch drei Monate in der Ukraine bleiben

272
Ukrinform
Der ehemalige Vorsitzende der Regionalen Staatsverwaltung von Odessa, Micheil Saakaschwili, teilte per Facebook mit, dass sein legaler Aufenthalt in der Ukraine um drei Monate verlängert wurde. Saakaschwili veröffentlichte das Foto des Belegs des Migrationsdienstes, in dem der Registrierungsvermekr bis zum 1. März 2018 steht.

„Aber es bleibt eine Bedrohung. SBU (der Sicherheitsdienst der Ukraine - SBU) erhielt eine Verordnung über die Durchsuchung meiner Wohnung und der Büroräumen im Falle eines Staatsstreichs“, fügte er hinzu.

Wie Ukrinform berichtete, hatte der Justizminister der Ukraine, Pawlo Petrenko, erklärt, dass Saakaschwili Anträge für den Flüchtlingsstatus einreicht.

Micheil Saakaschwili hatte die ukrainische Staatsbürgerschaft nach dem Erlass des Präsidenten der Ukraine Ende Mai 2015 bekommen. Er leitete die Gebietsverwaltung von Odessa seit dem 30. Mai 2015 bis zum 9. November 2016, wonach er die Rücktrittserklärung eingereicht hatte.

Am 26. Juli 2017 hatte der Präsident ihm die ukrainische Staatsbürgerschaft aberkannt. Nach Angaben der Präsidialverwaltung sei der Grund für eine solche Entscheidung die von Saakaschwili nicht glaubwürdige Angabe von Informationen bei der Ausfertigung des Antrags für die Staatsbürgerschaft gewesen.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-