Diplomatischer Skandal: Ukraine hat einige offizielle Besuche in Weißrussland verschoben

Diplomatischer Skandal: Ukraine hat einige offizielle Besuche in Weißrussland verschoben

512
Ukrinform
Die Ukraine habe einige offizielle Besuche in Weißrussland nach den Anschuldigungen der Spionage gegen den ukrainischen Journalisten Pawlo Scharojko und den Diplomaten Ihor Skworzow verschoben, sagte in einem Interview mit euroradio.fm der Botschafter der Ukraine in Weißrussland, Ihor Kizim.

Aus seiner Sicht könnte die Verhaftung von Scharojko eine Antwort auf die Festnahme im Juni 2017 in Tschernihiw eines Weißrussen sein, der der Spionage zugunsten Russlands beschuldigt wurde.

Wie Ukrinform berichtet hat, wurde am 20. November bekannt, dass Weißrussland den Berater der ukrainischen Botschaft in Weißrussland, Ihor Skworzow, für persona non grata erklärt hat. Minsk wirft ihm Aufklärungstätigkeit vor.

Außerdem hatte das weißrussische Komitee für Staatssicherheit (KGB) am 25. Oktober in Minsk den Korrespondenten von Radio Ukraine, Pawlo Scharojko, festgenommen.

Noch früher, am 24. August, war in Belarus der 19. jährige Sohn des Offiziers des Grenzschutzdienstes der Ukraine, Pawlo Hryb, verschwunden. Anschließend wurde bekannt, dass russische Geheimdienste ihn in eine Haftanstalt in Krasnodar (Russland) verlegt haben.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-