Europarat plant in der Ukraine Projekt zum Schutz nationaler Minderheiten

Europarat plant in der Ukraine Projekt zum Schutz nationaler Minderheiten

305
Ukrinform
Der Europarat plane in der Ukraine, ab 2018 ein Projekt zum Schutz der Rechte der nationalen Minderheiten einzuleiten, erklärte im Kommentar für den Korrespondenten von Ukrinform die stellvertretende Vorsitzende des Büro des Europarates in der Ukraine, Olena Lytwinenko.

„Natürlich werden wir uns bemühen, dass es (Projekt) so bald wie möglich in die Arbeit genommen wird. Es gibt bestimmte Verwaltungsverfahren… Mir ist es schwer, genau zu sagen, aber ich denke, dass das Projekt näher zum Frühling seine Arbeit beginnt“, sagte Lytwinenko.

Ihr zufolge sieht das Projekt die Herausgabe von Lehrbüchern in den Sprachen der nationalen Minderheiten, Konsultationen auf regionaler Ebene, einen ständigen Dialog mit Vertretern der nationalen Minderheiten über sprachliche Fragen und wichtige Reformen in der Ukraine vor.

„Im Laufe der ersten Monate des Jahres 2018 werden die Hauptrichtungen der Umsetzung des Projektes bestimmt... Ich glaube nicht, dass es Pilotregionen haben wird, ich denke, es wird allukrainisch sein“, unterstrich sie.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-