Gesetz über staatliche Souveränität im Donbass in erster Lesung angenommen

Gesetz über staatliche Souveränität im Donbass in erster Lesung angenommen

223
Ukrinform
Das ukrainische Parlament hat am Freitag den von Präsident Poroschenko eingebrachten Gesetzentwurf Nr. 7163 „Über die Besonderheiten der Staatspolitik für die Gewährleistung der staatlichen Souveränität der Ukraine über die vorübergehend besetzten Gebiete in den Oblasten Donezk und Luhansk“ in erster Lesung verabschiedet.

Für das Gesetz votierten 233 Abgeordnete der Werchowna Rada, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform.

Der Sekretär des Rates für Nationale Sicherheit und Verteidigung, Olexandr Turtschynow, sagte bei der Vorstellung des Gesetzes: „Das Wichtigste. Der Gesetzentwurf definiert klar und unmissverständlich die Russische Föderation als das Aggressor-Land und bestimmte Gebiete der Regionen Donezk und Luhask als besetzt.“

Gemäß dem Gesetz gelten für die bestimmten Gebiete der Regionen Donezk und Luhansk als besetzt. Das Gesetz bestimmt Ziel und Mittel der staatlichen Politik zur Gewährleistung der staatlichen Souveränität über diesen Gebieten, Besonderheiten für den Schutz der Rechte der ukrainischen Bürger, die dort wohnen.

Laut dem Gesetzt ist die vorübergehende Okkupation eine der Folgen der russischen Aggression gegen die Ukraine.

Die Ukraine erkennt dem Gesetzt zufolge die Besetzung eines Teils ihres Territoriums durch Russland nicht an. Russland „initiierte, organisierte und unterstützte die terroristische Tätigkeit in der Ukraine, führt eine bewaffnete Aggression gegen die Ukraine und okkupiert ein Teil ihres Territoriums, mit Einsatz der regulären Verbände und Einheiten der Streitkärfte und anderer Militärformationen der Russischen Föderation, der ihm unterstellten und geführten Militärberater und Ausbilder, der eingeschleusten, gebildeten, kontrollierten und unterstützten, auch finanziell, bewaffneten Banden und Gruppen, der irregulären Kräfte und Söldner und mit Einrichtung der von der Streitkräften Russlands und anderen Militärformationen, den staatlichen Organen Russlands und selbst ernannten Organen ausgeführten Besatzungsmacht“, heißt es.  

Der Präsident schlägt vor, dass die Grenzen der okkupierten Gebiete auf Antrag des Generalstabs der Ukraine bestimmt werden. Ein einheitlicher Operativstab der Streitkräfte soll für alle Militäreinheiten und örtliche militärisch-zivilen Administration zuständig sein.

Die Vereinbarungen von Minsk werden im Gesetzt nicht erwähnt.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-