Krim: 2,5 Jahre Bewährungsstrafe für Journalisten Mykola Semena

Krim: 2,5 Jahre Bewährungsstrafe für Journalisten Mykola Semena

250
Ukrinform
Ein „Gericht“ in Simferopol auf der besetzten Halbinsel Krim hat am Freitag Journalisten Mykola Semena zu einer Strafe von 2,5 Jahren auf Bewährung mit einer Probezeit von drei Jahren verurteilt

.

Außerdem wird ihm jede öffentliche Tätigkeit verboten, berichtet „Die Krim. Realien“. Dem Journalisten werden öffentliche Aufrufe zur Verletzung der territorialen Integrität Russlands in einem Artikel vorgeworfen. Semena behauptet, er habe sein Recht auf freie Meinungsäußerung realisiert. Mykola Semena ist Autor von Die Krim. Realien“ und Radio Free Europe/Radio Liberty.

Organisationen von Menschenrechtlern und Journalisten halten die Strafverfolgung von Semena politisch motiviert.

Das ukrainische Außenministerium forderte im Mai von Russland, Strafverfolgung der ukrainischen Journalisten auf der Krim, darunter Mykola Semena, zu beenden.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-