Merkel: Putins Idee mit „Friedensmission“ ist gut, aber kein Grund für Aufhebung von Sanktionen

Merkel: Putins Idee mit „Friedensmission“ ist gut, aber kein Grund für Aufhebung von Sanktionen

Ukrinform Nachrichten
Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel findet den Vorschlag des russischen Präsidenten Wladimir Putin über die Einführung der UN-Friedensmission in den Donbass interessant, aber das ist ihrer Ansicht nach nicht genug für die Aufhebung von Sanktionen gegen Russland, berichtet Ukrinform unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Reuters.

Im Putins Vorschlag ersieht die deutsche Kanzlerin die „ersten Triebe“ des Fortschritts im Prozess der Beilegung der Situation in der östlichen Ukraine, aber dies sei jedoch noch kein Anlass für die Minderung der Sanktionen.

„Die Annexion steht im Widerspruch zum Völkerrecht und kann nicht akzeptiert werden“, betonte Frau Merkel.

Bekanntlich hat der russische Präsident Wladimir Putin am 5. September der Idee mit der Einführung der UN-Friedenstruppen in den Donbass zum Schutz der OSZE-Mission zugestimmt, aber er erklärte jedoch, dass diese Kräfte nur an der Trennlinie sein sollen.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-