Poroschenko: UN-Friedenstruppen sind praktisch einzige Möglichkeit zur Wiederherstellung des Friedens im Donbass

Poroschenko: UN-Friedenstruppen sind praktisch einzige Möglichkeit zur Wiederherstellung des Friedens im Donbass

191
Ukrinform
Der ukrainische Staatspräsident Petro Poroschenko erklärte heute während des 14. jährlichen internationalen Forums „Yalta European Strategy – YES“, die Ukraine habe nicht die Absicht, jemanden anzugreifen, aber der Aggressor müsse viel teurer bezahlen, wenn er die Vereinbarungen von Minsk brechen werde, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Die Hilfe von den USA, die UN-Friedensmission im Donbass, ist nicht nur die defensive Bewaffnung, obwohl das unsere Verteidigungsfähigkeit deutlich erhöhen wird. Wir wollen niemanden angreifen, das ist inakzeptabel für uns, aber wir bestätigen die Tatsache, dass der Aggressor viel mehr wird bezahlen müssen, wenn er die Vereinbarungen von Minsk brechen und gegen uns gehen wird. Ich bin der Präsident des Friedens, wir wollen Frieden, deshalb sind wir sehr darauf konzentriert, unsere Initiative zu fördern, die Friedenstruppen in den Donbass einzuführen“, sagte der Präsident.

Ihm zufolge muss die UN-Friedensmission unzweifelhaft auf dem ganzen Territorium des besetzten Donbasses zusammen mit der Kontrolle der ukrainisch-russischen Grenze arbeiten. Dies wird möglich machen, den weiteren Zustrom von russischen Söldnern und Waffen in den Donbass zu verhindern.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-