USA können UN-Friedensmission in Ukraine finanzieren

USA können UN-Friedensmission in Ukraine finanzieren

Ukrinform Nachrichten
Trotz der Absichten der USA, die Finanzierung der Vereinten Nationen, darunter auch der UN-Friedensmissionen, zu kürzen, kann Washington eine Ausnahme für eine Friedensmission im Donbass machen.

Das erklärte Vizepremierministerin der Ukraine Iwanna Klympusch-Zynzadse in Washington, nach politischen Gesprächen in der Hauptstadt der USA. Die Politikerin antwortete auf eine Frage der Nachrichtenagentur Ukrinform über die Haltung der USA zur ukrainischen Initiative über die UN-Friedensmission: Es habe eine eindeutige Zusicherung seitens der USA bezüglich der Ausnahme für die Friedensmission in der Ukraine gegeben. Sie sei sicher, dass die USA im Fall eines Beschlusses des UN-Sicherheitsrates über einen Blauhelmeinsatz im Donbass „das finanziell unterstützen könnten“.

Klympusch-Zynzadse erinnerte daran, dass die Ukraine die Friedensmission im Donbass noch 2015 vorgeschlagen habe und  „amerikanische Kollegen diesen Ansatz teilen“.

ch

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-