Einmischung in US-Wahl: Putin soll persönlich beteiligt gewesen sein

Einmischung in US-Wahl: Putin soll persönlich beteiligt gewesen sein

Ukrinform Nachrichten
Der russische Präsident Wladimir Putin habe persönlich Anweisungen für den Umgang mit den gehackten Mails von Hillary Clinton gegeben haben. Das berichtete US-Nachrichtensender NBC unter Berufung auf zwei hochrangige Geheimdienstmitarbeiter.

Die Geheimdienste hätten die Information aus diplomatischen Quellen und von Spionen der US-Verbündeten erhalten, so der TV-Sender. Putin habe dabei verschiedene Ziele verfolgt. Anfänglich habe er dies aus Rache getan, weil Clinton als Außenministerin die Rechtmäßigkeit der russischen Wahlen von 2011 in Frage gestellt habe. Dann habe Putin sein Vorgehen ausgeweitet, um das politische System in den USA als korrupt darzustellen und bei amerikanischen Verbündeten den Eindruck zu erwecken, dass die USA keine glaubwürdige globale Führungsmacht mehr seien.

Der Sender konnte keine Stellungnahmen von der CIA und vom Büro des Direktors der nationalen Nachrichtendienste erhalten.

ch

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-