Mingarelli: EU traut nicht Anschuldigungen Russlands gegen Suschtschenko

Mingarelli: EU traut nicht Anschuldigungen Russlands gegen Suschtschenko

367
Ukrinform
Die Europäische Union (EU) verurteile erneut die Inhaftierung in Russland des Ukrinform-Korrespondenten Roman Suschtschenko, sagte heute auf der internationalen Konferenz „Sicherheit von Journalisten in der Ukraine. Beendigung der Straflosigkeit“ der Leiter der EU-Vertretung in der Ukraine, Hugues Mingarelli.

„Wir verurteilen die Inhaftierung des Ukrinform-Korrespondenten Roman Suschtschenko in Moskau, dem Spionage vorgeworfen wird. Wir trauen dieser Anschuldigung nicht“, sagte Mingarelli.

Er stellte ferner fest, die Europäische Union sei besorgt über die Fälle der Gewaltanwendung gegen Medien auf der Krim. Der Leiter der EU-Vertretung in der Ukraine appellierte an die von Russland kontrollierten Behörden der Krim, den Druck auf sieben ukrainische Journalisten, gegen die die Strafverfahren eingeleitet sind, zu stoppen.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-