Deutschland will Beweise für Suschtschenkos Verhaftung

Deutschland will Beweise für Suschtschenkos Verhaftung

365
Ukrinform
In Deutschland verfolgt man den Fall des in Moskau inhaftierten Journalisten von Ukrinform, Roman Suschtschenko, und erwartet, dass die russischen Behörden überzeugende Beweise vorlegen werden, falls es solche gibt.

Das sagte der Ukrinform-Korrespondentin in Deutschland der Sprecher des deutschen Auswärtigen Amtes, Martin Schäfer.

„Wenn es einen Grund für die Verhaftung gibt, dann erwarten wir, dass die Gründe für die Erhebung solcher Beschuldigungen vorgelegt werden“, sagte Schäfer.

Der deutsche Diplomat hat versichert, dass Deutschland „sehr aufmerksam“ alle Entwicklungen in den Beziehungen zwischen der Ukraine und Russland verfolgt. Die Festnahme des ukrainischen Journalisten gehöre auch dazu.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-