Linkevičius: Russland kann nach der Aggression in der Ukraine kein Friedensstifter in Syrien sein

Linkevičius: Russland kann nach der Aggression in der Ukraine kein Friedensstifter in Syrien sein

378
Ukrinform
Der Außenminister von Litauen, Linas Linkevičius, ist der Auffassung, dass Russland in Syrien nach seinen Aktionen auf dem Territorium der Ukraine kein Friedensstifter werden kann.

Darüber schreibt er auf seiner Twitter-Seite.

„Die Spannungen in Syrien enthüllen die wahre Rolle Russlands. Als Aggressor in der Ukraine kann es nicht als Friedensstifter noch irgendwo sein“, schreibt Linkevičius.

So kommentiert er die russischen Luftangriffe in Syrien, durch die in den letzten Wochen mehr als 300 Menschen getötet wurden.

Am Vorabend haben die Außenminister von Frankreich, Italien, Deutschland, Großbritannien, der USA und die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini eine gemeinsame Erklärung über Syrien gemacht. Die Diplomaten stellten die rapide Verschlechterung der Situation in der syrischen Aleppo in den letzten 48 Stunden fest. Es wurde betont, dass die Geduld zur Unmöglichkeit oder Weigerung Russlands, sich an die Verpflichtungen zu halten, sei nicht grenzenlos.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-