Deutschland gibt noch 19 Mio. Euro für neue Reaktor-Schutzhülle in Tschornobyl

Deutschland gibt noch 19 Mio. Euro für neue Reaktor-Schutzhülle in Tschornobyl

322
Ukrinform
Die Ukraine wird von Deutschland in den nächsten Jahren 19 Millionen Euro zusätzlich für eine neue Reaktor-Schutzhülle und andere Projekte in Tschornobyl erhalten. Das erklärte Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Barbara Hendricks gegenüber der Nordwest-Zeitung, berichtet die Deutsche Welle.

„Wir haben bereits rund 120 Millionen Euro gegeben und werden in den nächsten Jahren noch einmal 19 Millionen Euro zusätzlich in die Projekte stecken“, sagte die Ministerin in einem Interview für die Zeitung. „Wenn es gelingt, das Reaktorgebäude mit einer neuen Schutzhülle von der Umgebung abzuschirmen, sollte von dem Reaktor keine unmittelbare Gefahr ausgehen“, betonte sie.

Nach Worten von Hendricks leistet Deutschland Hilfe auch bei der Finanzierung „eines Zwischenlagers für die abgebrannten Brennelemente und einer Entsorgungsanlage“ in Tschornobyl.

Die Bundesumweltministerin kritisierte im Interview die Nutzung der Atomenergie. „Atomkraft ist eine Sackgassen-Technologie mit einem teuren Ende“, so Hendricks.

Barbara Hendricks hatte Tschornobyl im März 2016 besucht.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-