Alexander Vershbow, stellvertretender Nato-Generalsekretär

Alexander Vershbow, stellvertretender Nato-Generalsekretär

400
Ukrinform
NATO und EU werden niemals die Ansprüche Moskaus auf die Ziehung neuer Grenzen in Europa akzeptieren

Russische Aggression hat für die Korrekturen in der Zusammenarbeit der Ukraine mit der NATO gesorgt. Das Expansionsvorgehen der Russen hat vom Himmel auf die Erde nicht nur die Ukrainer zurückgebracht. Die Europäer werden auch die Rosabrille los. Wir reden zwar jetzt nicht über die Mitgliedschaft, aber unsere Partnerschaft mit der Allianz hat von nun an ein konkretes gemeinsames Ziel - Entgegenwirken den imperialen Plänen Moskaus. Der Durchblick des Ziels hilft, konkrete Programme der Zusammenarbeit zu erstellen. Was hat die NATO aus dem Konflikt in der Ukraine gelernt, wie wird sie den neuen Herausforderungen widerstehen und was soll die Ukraine für das effektive Team-Spiel mit dem Bündnis tun? Die Antworten auf diese Fragen versuchte Ukrinform im Gespräch mit dem stellvertretenden Generalsekretär der NATO, Alexander Vershbow, zu bekommen, der am Sicherheitsforum in Kiew teilgenommen hatte. (mehr dazu...)

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-