Waszczykowski: Es gibt keinen Grund, Sanktionen gegen Russland aufzuheben

Waszczykowski: Es gibt keinen Grund, Sanktionen gegen Russland aufzuheben

755
Ukrinform
Heute gibt es keinen Grund für die Aufhebung von Sanktionen gegen Russland, wenn das Problem mit der Krim und dem Donbass nicht gelöst ist.

Das sagte in einem Interview mit dem polnischen Radio der polnische Außenminister Witold Waszczykowski.

„Es ist noch zu früh, zu sagen, dass die Sanktionen geändert oder aufgehoben werden. Wir haben keinen Grund, die Sanktionen aufzuheben, solange die Fragen der Krim und von Donbass nicht gelöst sind und der Punkt im Krieg gegen die Ukraine, in der Unterstützung der Separatisten im Donbass nicht gesetzt ist“, sagte Waszczykowski.

Seiner Meinung nach „soll derjenige, wer heute mit Wurst, Öl und Gas (mit Russland) handeln will, alle Errungenschaften des Völkerrechts durchstreichen“, die im Laufe von Jahrzehnten zum Zwecke der „Ausschließung des Krieges als Mittel zur Lösung internationaler Streitigkeiten“ geschafft wurden.

Der Außenminister stellt weiter fest, wenn europäische Politiker mit dem Vorgehen Russlands einverstanden wären, dann wäre für sie die gewaltsame Veränderung der Grenzen in Europa im 21. Jahrhundert „legal und akzeptabel“. „Das bedeutet, dass wir zu internationalen Normen der zweihundertjährigen Verjährung zurückkehren“, sagte der polnische Außenminister.

Er betonte, in Europa habe es eine Veränderung der Grenzen mit Gewalt gegeben, und deshalb bleibe die Position Polens bezüglich der Sanktionen gegen Russland „unverändert“.

„Solches Vorgehen kann nicht ohne Bestrafung bleiben“, fasste Witold Waszczykowski zusammen.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-