Geraschtschenko: OSZE sollte härter handeln

Geraschtschenko: OSZE sollte härter handeln

397
Ukrinform
Die Bevollmächtigte des Präsidenten der Ukraine für die Beilegung des Konflikts im Donbass und das Mitglied der Untergruppe für den Austausch von Gefangenen in Minsk, Iryna Geraschtschenko, ist der Ansicht, dass die OSZE in Minsk die Position der Schaffung des Friedens im Donbass härter verteidigen sollte.

Das sagte sie heute bei der Vorstellung des Berichts „Erfahrung der Regelung der Konflikte in der Welt“.

„Wir denken, dass die OSZE – die Organisation, die für den Schutz von Frieden, Sicherheit, Menschenrechten geschaffen ist, eine härtere Position bei Verhandlungen einnehmen soll. Sie soll nicht die ukrainische Position verteidigen, sondern ihre Position bezüglich der Verletzungen durch Russland“, sagte Geraschtschenko.

Sie stellte fest, dass der ukrainischen Seite sehr schwerfällt, die Verhandlungen in Minsk zu führen, gerade deswegen, weil „die OSZE eine neutrale Position nimmt, der Kreml will in der Rolle des Beobachters sein, und dazu sind dort die Marionetten des Kremls“.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-