EU-Parlament: Russland soll aufhören, sich in Konflikte in Georgien, Moldawien und Ukraine einzumischen

EU-Parlament: Russland soll aufhören, sich in Konflikte in Georgien, Moldawien und Ukraine einzumischen

721
Ukrinform
Das Europäische Parlament hat Russland aufgefordert, mit seiner direkten oder indirekten Einmischung in die Konflikte in Georgien, Moldawien und der Ukraine aufzuhören und ihre Bestrebungen nach der europäischen Integration nicht zu verhindern.

Dies entnimmt man der Schau des Europäischen Parlaments über die Fortschritte bei der Umsetzung von Reformen von Georgien, Moldau und der Ukraine, die Ukrinform zur Verfügung hat.

„Russland muss aufhören, sich direkt oder indirekt in die Konflikte in Georgien, Moldawien und der Ukraine einzumischen. Auch soll Russland das Bestreben dieser Länder nach der europäischen Integration nicht behindern“, heißt es in der Meldung.

Gleichzeitig begrüßt das EU-Parlament die Fortschritte Georgiens, Moldaus und der Ukraine „auf dem von ihnen gewählten Weg zu einer engeren politischen und wirtschaftlichen Integration mit der Europäischen Union“.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-