Normandie-Format: Poroschenko über Signale aus Paris und Berlin

16.05.2017 17:50 223

Das erste Signal für die Ukraine aus Paris und Berlin sei ziemlich vielversprechend - Normandie-Format bleibe bestehen, erklärte vor Journalisten der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, während seines Besuchs in Malta.

„Mein Hauptberater für Außenpolitik, Herr Kostjantyn Jelissejew, kommuniziert mit dem neuen diplomatischen Berater des Präsidenten Macron. Und wir arbeiten derzeit an der Vorbereitung auf ein Telefongespräch. Aber das erste Signal, das wir aus Paris, Berlin bekommen haben, ist ziemlich vielversprechend, das Normandie-Format bleibt bestehen“, sagte Poroschenko auf die Frage nach Erwartungen von dem neuen Präsidenten Frankreichs und das weitere Schicksal des Normandie-Formats.

Der ukrainische Staatschef hat weiter erzählt, er habe die Gelegenheit gehabt, mit Emmanuel Macron vor seiner Wahl als Präsident von Frankreich zu sprechen.

„Die Abstimmung für den Präsidenten Macron wurde zu einer effektiven Demonstration der verantwortungsvollen Wahl des französischen Volkes. Der Versuch, die euroskeptischen Stimmungen in der französischen Bevölkerung zu verbreiten, ist gescheitert“, sagte er.

Das Staatsoberhaupt Poroschenko betonte wieder mal, wie wichtig für die Ukraine der Frieden und die Umsetzung der Vereinbarungen von Minsk ist.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-